Drei Jahre RPGnosis

Schon wieder jährt sich das Bestehen dieses Blogs… gefühlt immer schneller rennt die Zeit dahin – und ebenso gefühlt kommt man zu immer weniger. Wie jedes Jahr möchte ich einen kurzen Einblick in die Statistiken und Interna dieses Blogs geben.

 

Beiträge

Das letzte Jahr war eher sparsam an Beiträgen, wozu mein Umzug und die neue Arbeit wesentlich beigetragen hat. Nur 15 Beiträge habe ich in diesem Jahr geschafft, davon einige leider auch nur kurze Wasserstandsmeldungen. Inhaltlich lässt sich das letzte Jahr mit 4 Zeichen zusammenfassen: DSA5 (siehe Statistiken).

An „klassischen“ (naja, für dieses Blog zumindest) Theorieartikeln entstanden heuer nur W3 Karnevalsbeiträge, meine großen Theoriereihen konnte ich leider aus Zeitgründen nicht weiterführen (siehe Interna).

Aber: immerhin ist dieses der einhundertste Artikel auf RPGnosis.

 

Statistiken

RPGnosis verzeichnet heute knapp 92.000 Zugriffe und 1097 Kommentare; das sind fast 40.000 Besuche mehr als noch vor einem Jahr, aber nur gute 100 Kommentare mehr – was natürlich vor allem am publizierten Inhalt liegt.

Meine doch recht ausführliche Rezension von DSA5 hat nicht nur zu einem neuen Rekordzugriffstag (890 Besucher nur am 10. August 2015), sondern auch zu einer neuen Hitliste der Zugriffe pro Artikel; die Top 5 sehen derzeit so aus:

DSA5-Regelwerk, Teil 1: Ersteindruck, Einleitung und Grundregeln 4.217
DSA5-Regelwerk, Teil 2: Charakterregeln 3.818
DSA 5 Betaregeln (1) – Adieu, „Phantastischer Realismus“! 3.352
DSA5-Regelwerk, Teil 3: Talente und Kampfregeln 3.343
DSA5-Regelwerk, Teil 5: Der Rest des Buches und mein Fazit 1.294

August 2015 verzeichnete RPGnosis eine extreme Besucherquote von nicht weniger als 11.800 Zugriffen, durchschnittlich über 380 pro Tag. Das sind natürlich Ausreisser, der Schnitt über längere Zeiträume liegt bei 60 bis 100 Besuchern pro Tag.

Von Nandurion kamen in diesem Jahr fast 2.400 Referrer, Ulisses (inkl. Forum) und Arkanil liegen mit je ca. 900 etwa gleichauf, RSP-Blogs ist mit 400 abgeschlagen.

Der Unterhaltungswert der Suchbegriffe hat etwas abgenommen; wohl aber findet man einen Weg hierher, wenn man etwa nach „dsa 5 bordellmutter“, „dsa einhändiger Kampf Bogen“ (sucht jemand ernsthaft Argumente für das einhändige Führen eines Bogens?), „braucht man zum fallschirmspringen talent?“, „kometen magisch mystik zauber“, „technische magiegoetter zauberei“ oder „storytelling in der architektur“ sucht.

 

Interna

15 Artikel in einem Jahr sind echt wenig, nur halb soviele wie im Jahr davor. Imaginiert euch hierfür die üblichen Erklärungen, in denen Zeit und kreative Energie eine Rolle spielt. Letztere wird seit einiger Zeit wieder mehr von Pandora und insbesondere der Spielrunde darin gewidmet; leider komme ich dabei aber nicht mehr zu ausführlichen Spielberichten, denn, wie gesagt, Zeit ist knapper als früher, und man muss Prioritäten setzen.

Bloggen steht dementsprechend auch auf der Prioritätenliste derzeit weit hinter Spielen und Schreiben; der Vorsatz für das nächste Jahr lautet, den Sack um die Pandora-Regeln definitiv zuzumachen und auch den Hintergrund soweit zu verschriftlichen, dass man auch andere Leute mal da dranlassen kann. Ansonsten bin ich aus „der Szene“ derzeit eher zurückgezogen; ich freue mich  – wie auch letztes Jahr – immer noch auf HeXXen 1733, das ich wahrscheinlich auch rezensieren will, bin ansonsten aber momentan eher auf die eigene Runde konzentriert.

Ich werde trotzdem versuchen, mich wenn möglich wieder etwas aktiver auf dem Blog zu betätigen (und sei es mit Karnevalsartikeln, Werkstattberichten oder ähnlichem), damit im nunmehr vierten Jahr der Output nicht noch weiter sinkt.

 

In diesem Sinne: Danke weiterhin für euer Interesse.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Community.

4 Kommentare zu “Drei Jahre RPGnosis

  1. greifenklaue sagt:

    Ich find, es ist müssig, sich über „nur“ 15 Artikel zu ärgern, wichtiger ist konstant am Ball zu bleiben. Insofern Glückwünsche und erfolgreiches Fortführen des Blogs!

  2. Jan sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zum Dritten (“zu den Dritten“?)!

  3. wuerfelheld sagt:

    Glückwunsch zum 3jährigen!
    Wie Greifenklaue schon sagt, „am ball bleiben“…
    Freu mich auf die nächsten Artikel.

  4. Oh ja, das Ding mit der Artikeldichte …

    Auf der anderen Seite ist es ja gut, dass du derzeit eher Pandora testest. Irgendwie muss der Content ja entstehen, der hier präsentiert werden soll.

    Glückwunsch zum dreijährigen Jubiläum! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s