Triakonta Fantasy – Letzte Vorbereitungen fürs Lektorat

Derzeit sitze ich an der letzten (hoffe ich) Überarbeitung von Buch 1 (Profanregeln) für Triakonta Fantasy; bis die Lektorats-Dateien verschickt werden, kann es allerdings noch ein wenig dauern, da ich noch etwas Bonusmaterial mitgeben und inhaltlichen Feinschliff betreiben will, die ich im Folgenden kurz vorstelle.

Spielbereite Charaktere

Zunächst wäre da die Ergänzung des Buchs um eine Handvoll archetypischer Charaktere, mit denen man auch gleich ein paar erste Regeltests spielen könnte. Die Auswahl ist bewusst sehr traditionell gehalten; es handelt sich um:

  • Menschliche Söldnerin
  • Menschlicher Gauner
  • Menschliche Gelehrte
  • Halbelfischer Barde
  • Elfische Waldläuferin
  • Zwergischer Grenzgänger

Eventuell baue ich noch einen menschlichen Adligen / Ritter dazu.

 

Letzte Regel-Optimierungen

Auch nach fast zehn Jahren Beschäftigung mit Triakonta, in denen es viele große und ungezählte kleine Änderungen gab, finde ich dennoch immer wieder Kleinigkeiten, die man eleganter, mechanisch sparsamer oder schlicht simpler (bei noch vertretbarem Verlust von Spielweltabbildung) in Regeln fassen kann. Hier fällt mal ein Vorteil raus, da wird eine Sonderregel gestrichen, dort eine Optional- zu einer Standardregel oder umgekehrt.

 

Ausrüstung

Eine wenigstens rudimentäre Ausrüstungsliste für Waffen, Rüstungen und Alltagsgüter zu erstellen, ist gar nicht so trivial, wenn man ein Regelwerk spielweltunabhängig halten und dennoch ein wenig Besonderheiten haben will. Letzteres habe ich versucht, über die Waffenauswahl darzustellen, die weitestgehend auf historischen Vorbildern basiert – insbesondere finden sich hier Geräte, die ich so noch in kaum einem Rollenspiel gesehen habe, beispielsweise das Lange Messer.

 

Vorschau auf Buch 3 (Spielleiterhandbuch)

Zusätzlich gibt es ein Preview auf das Spielleiterbuch, insbesondere das Bestiarum – auch dies mit dem Zweck, ein paar demonstrative Wertesätze zur Verfügung zu stellen. Auch diese Auswahl wird absichtlich traditionell sein, beispielsweise Banditen, Orks, Skelette und Riesenschleim.

Neben der Vor-Finalisierung der Liste von Kreaturenfähigkeiten liegt hier auch der Hase im Pfeffer für den Teil, der momentan noch am meisten Arbeit macht:

 

Generatoren

Wie schon für frühere Triakonta-Editionen möchte ich einfach bedienbare Generatoren für Charaktere und Gegner haben. Da ich nicht programmieren kann, baue ich dieselben mit Excel. Die Fleißarbeit (Übertragung der Listen, Kosten etc.) ist dabei weniger das Problem als das automatische Berechnen (und teilweise ausfüllen) von Werten, besonders beim Gegnergenerator. Denn dieser soll ermöglichen, einen kompletten Wertesatz (also inklusive aller Kampfwerte, Vorteile etc.) direkt aus dem Sheet herauszukopieren und z.B. in eine Word-Datei (etwa ein selbstgeschriebenes Szenario) einzufügen. Das wiederum erfordert eine ganze Reihe von automatischen Berechnungen (z.B. Behinderung, Vorteile und deren Auswirkung auf die Kampfwerte), sondern teils auch ellenlange Formeln (etwa für die Auflistung der Vorteile einer Kreatur). Zumindest für mich ist dies eine nicht ganz einfache (und vor allem zeitintensive) Arbeit, da ich mir Excel selbst beigebracht habe.

Excel wäre übrigens auch mal ein gutes Artikel-Thema (bei dem ich mir vielleicht auch noch know-how von euch abschauen könnte).

Also, Generatoren – mit dem Charaktergenerator wird es möglich sein, in wenigen Sekunden (wenn man weiß, was man will) eine Figur zusammenzuschrauben, während der Gegnergenerator selbiges für NSCs erlaubt – ergänzt um spezielle Kreaturenfähigkeiten und einen Ausgabe-Teil, der als Stat-Block einfach aus dem Excel-Sheet herauskopiert werden kann. Beide möchte ich (als Beta-Versionen) ebenfalls den Lektoren zur Verfügung stellen.

 

Der weitere Plan

In absehbarer Zeit werde ich also die Lektoren-Pakete packen. Dabei hier nochmal der Aufruf, dass ich gerne noch weitere Leser und Tester brauchen könnte – schreibt mir einfach eine Mail (rpgnosis ät web punkt de).

Meine Lust zu bloggen steigt derzeit auch wieder – ich würde gerne wieder mal eine Reihe von Grundsatz-Artikeln posten (und im Zuge dessen wohl auch einige aktuelle Triakonta-Inhalte vorstellen), gerade weil ich auch gerade einige Folgen des Eskapodcast nachhöre und stellenweise oft gern in die Diskussionen dort reingrätschen würde. Vielleicht greife ich ein paar der Themen von dort auf… mal schauen.

2 Kommentare zu “Triakonta Fantasy – Letzte Vorbereitungen fürs Lektorat

  1. Talasu sagt:

    Freut mich das es so gut vorangeht mit deinem System. Hört sich alles sehr spannend an. Leider war ich bis zuletzt auch ziemlich abwesend vom bloggen und hab daher deinen Aufruf für Lektoren verpasst, hoffe aber das sich genügend Leute gefunden haben.

    • RPGnosis sagt:

      Wenn du magst, kannst du sehr gerne noch einsteigen – tatsächlich halten sich die Rückmeldungen bisher auch noch in Grenzen, und mehr Meinungen sind im Zweifelsfall immer besser. Schreib mir doch einfach eine kurze Mail.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..