Der Vorstellungsraum (1.1) – Kommunikation und Inhalte

Es passiert was, und das ist gut. Neben nicht wenigen ausführlichen Kommentaren, die ich bereits auf meinen ersten Artikel zum Vorstellungsraum erhalten habe, hat der Malspöler gerade eine ausführliche Replik (Danke dafür!) veröffentlicht, in der er meiner These, dass es keinen „gemeinsamen“ Vorstellungsraum „gibt“, widerspricht. Auf einige sehr bedenkenswerte Punkte, die er aufwirft, möchte ich hier genauer eingehen und dabei, meinen theoretischen Ansatz weiterentwickelnd, zunächst einmal genauer betrachten, wie der Vorstellungsraum (VR) konstruiert wird und wann es ihn „überhaupt gibt“. Weiterlesen

Advertisements

Wie funktioniert eigentlich Rollenspiel?

Für diesen Beitrag, der eventuell eine neue Serie einleitet, standen auch noch zwei andere Titel im Raum: „Die Mär vom gemeinsamen Vorstellungsraum“ oder „Meine Aufarbeitung des Big Model„. Seit einiger Zeit wird – zumindest meiner Wahrnehmung nach und wenigstens im deutschsprachigen Raum – recht wenig auf einem basalen, theoretischen Niveau über Rollenspiel kommuniziert. Inzwischen, nachdem ich auch wiederholt nochmal den einen oder anderen Zugang zur „klassischen Rollenspieltheorie“ gesucht habe, bin ich der Ansicht, dass in diesen theoretischen Betrachtungen des Rollenspiels grundlegende, und vor allem rollenspielspezifische Komponenten unzureichend thematisiert und in ihrer Bedeutung ausreichend herausgearbeitet werden. Und es juckt mich in den Fingern, zunächst mal einen basaleren, theoretischen Zugang zum Rollenspiel zu finden, der noch keine Jahre bis Jahrzehnte an frontverhärteten Grabenkämpfen und überkonnotierter, unklarer oder missverständlicher Terminologie hinter sich hat. Weiterlesen

Zwischenbericht: Update

Inzwischen habe ich mein Menü oben überarbeitet, es gibt dort nun drei Übersichtsseiten zu Triakonta, Theorie-Serien und Rezensionen bzw. Artikel zu anderen Rollenspielsystemen. Die Seiten sind keine vollständigen Linksammlungen sondern listen nur thematisch eng zusammenhängende Dinge bzw. eben Artikel-Reihen auf.

Die nächsten Tage wird es einige Wiederveröffentlichungen alter Artikel geben, die wir noch bei Sphärengeflüster geschrieben haben. Einige davon sind schon über zwei Jahre alt, aber ich halte sie doch für erhaltenswert. Den Anfang macht unsere damalige Rezension von Contact, es folgen die von Space: 1889, der Caera-Setting-Box für Dungeonslayers, sowie ein Karnevalsartikel zum Elementarismus.

Und dann geht’s wieder mit neuen Dingen weiter.